U23 fehlt Cleverness: Nur 2:2 gegen UH-Adler

U23 fehlt Cleverness: Nur 2:2 gegen UH-Adler

U23 Bezirksliga 17.09.2022

Unsere U23 kam heute Abend gegen die UH-Adler trotz zahlreicher guter Tormöglichkeiten nicht über ein 2:2 hinaus. „Da kann man sich nur ärgern, manchmal ist Fußball brutal hart“, seufzte Trainer Jannik Paulat nach der Partie. „Letztendlich waren wir nicht clever genug, hätten das besser ausspielen müssen. Die haben ihre wenigen Chancen genutzt und uns brutal bestraft.“

Mit Sönke Günther und Philipp Koch sammelten zwei Spieler aus der Regionalliga-Mannschaft Spielpraxis, zudem feierte Rico Bork nach Verletzungspause sein Comeback auf ungewohnter Position in der Innenverteidigung.

Unsere Jungs kamen gut in die Partie rein und gingen früh in Führung, als Ayoub Akhber von der linken Außenbahn in den Strafraum zog und den Ball am Torhüter vorbei ins Netz schob (8.). „Wir haben den Ball laufen lassen, viel Kontrolle gehabt und einige Schussmöglichkeiten herausgespielt“, sagte der Trainer nach der Partie. „Eigentlich hatten wir die Partie nach dem Tor gut im Griff. Doch dann bekommen wir durch einen blöden Abstimmungsfehler das Gegentor.“ Nach einem Eckball konnte UH-Adler-Kapitän Leon Weber in der Mitte unbedrängt einköpfen (18.). Auch im zweiten Teil der ersten Halbzeit hatte unsere U23 die Spielkontrolle, scheiterte aber immer wieder am glänzend aufgelegten Gästekeeper Alexander Schulz. Die größte Möglichkeit zur Führung verpasste Luka Olic, der eine Flanke nur noch hätte einköpfen müssen, sich aber verschätzte und den Ball nicht traf.

Schwungvoll ging es in den zweiten Durchgang, wo wir „nach zig Chancen wieder in Führung gegangen sind“, als Ayoub Akhber einen Freistoß von Rico Bork einköpfte (71.). Der eingewechselte Okan Ozütemiz sorgte nochmal für ordentlich Schwung nach vorne, doch anstatt den Deckel drauf zu machen – Marko Kozlica traf mit einem vollen Pfund nur die Latte – konterten die Adler und kamen in einer Phase, in der das 3:1 in der Luft lag, durch Neel Islam noch zum Ausgleich (81.). „Erst machen wir nicht das dritte Tor und sind dann in der Rückwärtsbewegung zu offen, zu naiv und fangen uns einen Konter ein, der von UH sehr gut ausgespielt wird“, zeigte sich Paulat enttäuscht. „UH hat das gut gemacht, die werden sicher noch ihre Punkte machen in der Liga. Jetzt ist das erst einmal eine gefühlte Niederlage, aus der wir das Positive rausnehmen müssen.“

Das ist auch nötig, denn am kommenden Sonntag ist die zweite Mannschaft des USC Paloma zu Gast in Norderstedt, die zumindest über Nacht Tabellenzweiter der Bezirksliga Nord sind.

FC Eintracht Norderstedt 2

2 : 2

UH-Adler

Freitag, 16. September 2022 · 20:00 Uhr

Bezirksliga Nord · 08. Spieltag

Schiedsrichter: Yasar Aydin Assistenten: Bernd Zerle, Peter Kohlert

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.